Was kann Ihnen TRIAS Komplementärtherapien anbieten?

Durchatmen – loslassen – sich Raum geben

Komplementärtherapien eignen sich gut als Ergänzung zu schulmedizinischen Behandlungen. In keinem Fall können sie die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Auch als Präventivmassnahmen sind diese Therapieformen sehr gut geeignet. Beispielsweise zur Aktivierung und Stärkung des Immunsystems, was sich besonders in der kalten Jahreszeit positiv auswirken kann.

Durch die weiterführende Ausbildung zur Reflexzonen-Therapeutin wird sich mein Angebot an Behandlungsmöglichkeiten stets erweitern.

EMR Qualitätslabel – SNE-Registrierung

Ich bin beim EMR (ErfahrungsMedizinischesRegister) registriert. Sie haben somit die Möglichkeit, die Behandlungen über die Zusatzversicherung bei der Krankenkasse abzurechnen.

Bei der SNE (Stiftung für Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin) bin ich ebenfalls als Therapeutin registriert. Dies betrifft Kunden, welche bei der EGK versichert sind.

Erkundigen Sie sich in jedem Fall vorab bei Ihrer Krankenkasse bezüglich der Kostenübernahme.